Am 16. Mai 2021, gegen 20:40 Uhr bemerkte eine Streife der PI Söll auf dem Parkplatz der Bergbahn Scheffau drei PKW, welche bei strömendem Regen auf dem Parkplatz „drifteten“, bzw. ihre Fahrzeuge nicht bestimmungsgemäß verwendeten. Als die Pkw-Lenker das Polizeifahrzeug bemerkten flüchteten sie mit ihren Fahrzeugen. Ein in östliche Richtung flüchtender Pkw-Lenker konnte ohne Probleme angehalten und beamtshandelt werden. Die beiden anderen Pkw waren während dessen über die Auffahrtsrampe zur Loferer Bundesstraße in westliche Richtung geflüchtet. Dabei nahm einer der Pkw-Lenker, ein 22-jähriger Pole, einem auf der B 178 fahrenden Pkw den Vorrang, bzw. nötigte den Lenker zum Abbremsen. Der zweite flüchtende Pkw-Lenker, ein 19-jähriger Probeführerscheinbesitzer, nahm dem auf der B 178 fahrenden Pkw-Lenker ebenfalls die Vorfahrt, touchierte dessen Fahrzeug seitlich und stieß es auf die Gegenfahrbahn, auf welcher zu diesem Zeitpunkt glücklicher Weise kein Gegenverkehr fuhr. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Kufstein folgen.

Text: LPD Tirol
Fotos: Einsatzreport Tirol