Eigentlich sollte es am Abend des 1. März 2021 eine Übung für die Kameraden der FF Kelchsau werden. Nachdem die Kameraden alle einen Negativen Nasenbohrertest absolviert hatten, und die Übung gestartet werden sollte, kam es zum Ernstfall. In einer Wohnung im Unterdorf kam es im Bereich eines Ofens zu einer Verpuffung. Erste Löschversuche des Eigentümers scheiterten. Die binnen kürzester Zeit eingetroffene Feuerwehr Kelchsau konnte den Kleinbrand rasch Löschen und somit größeren Schaden verhindern. Die FF Kelchsau stand mit 3 Fahrzeugen und 28 Mann/Frau im Einsatz.

Text: BOS-News.info