In der Nacht auf Mittwoch ist in Achenkirch ein Sattelschlepper vermutlich wegen glatter Fahrbahn von der Achenseestraße (B181) abgekommen. Der Lkw stürzte in ein verbautes Bachbett. Der Fahrer wurde schwer verletzt von der Feuerwehr geborgen. Gegen 3.30 Uhr geriet der mit Lebensmitteln beladene Sattelschlepper bei Achenkirch von der Straße ab und stürzte in das verbaute Bachbett. Bei dem Absturz wurde die Fahrerkabine vom Lkw abgetrennt, schilderte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr von Achenkirch, Georg Künig. Die Einsatzkräfte fanden den Lkw-Fahrer stark blutend in der Kabine liegend. Mit der Bergeschere konnte die Tür geöffnet und der Mann aus dem Führerhaus geborgen werden. Er wurde schwer verletzt in das Krankenhaus gebracht.

Text: ORF Tirol
Bilder: ZOOM.Tirol