Siegsdorf/BAB A 8 – Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn

Am Sonntag, 11.10.2020, gegen 01.20 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A 8 ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.

Eine 17-Jährige aus dem südlichen Landkreis Traunstein wurde auf Höhe der Anschlussstelle Siegsdorf West als Fußgängerin auf der Richtungsfahrbahn Salzburg von einem Fahrzeug erfasst und getötet. Bei dem beteiligten Fahrzeug dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Lkw gehandelt haben. Dessen Fahrer setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Nach ihm wird zwischenzeitlich auch im angrenzenden Österreich gefahndet.

Warum die dunkel bekleidete, junge Frau auf der Autobahn unterwegs war, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter hinzugezogen.

Die Polizei erbittet dringend Hinweise in Bezug auf den unfallbeteiligten Fahrzeuglenker sowie den Unfallhergang.

Die Freiwillige Feuerwehr war neben der Autobahnmeisterei Siegsdorf mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften eingesetzt. Die Anschlussstelle Siegsdorf West sowie der rechte Fahrstreifen mussten aufgrund der Unfallaufnahme für 3 Stunden gesperrt werden.

Text: VPI Traunstein