Am Samstagvormittag, den 03. Oktober wehte ein heftiger Föhn Sturm. Kurz vor Mittag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kirchdorf via Pager Sammelruf von der Leistelle Tirol zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert.
Im Kirchdorfer Ortsteil Griesenau ist aufgrund des Sturmes ein Baum auf die Fahrbahn der B 176 Kössener Straße gestürzt und blockierte die Fahrbahn in Fahrtrichtung Schwendt.
Durch die Einsatzkräfte wurde der Baum entfernt und anschließend die Fahrbahn gereinigt.
Abgedecktes Dach eines Gastronomie-/Landwirtschaftlichen Objekt
Auf der Rückfahrt des Einsatzes wurde die Mannschaft von der Leitstelle Tirol per Funk informiert, dass bei einem Gastronomie-/Landwirtschaftlichen Betrieb im Ortsteil Griesenau, Teile des Blechdaches auf Grunde des heftigen Föhnsturm abgedeckt wurden.
Um 12.19 Uhr wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Kirchdorf nochmals der Sammelruf für die Feuerwehr Kirchdorf ausgelöst.
Mittels Drehleiter wurden zwei Mann auf das Dach gehoben und gesichert. Das Blechdach wurde von den Einsatzkräften am Dach in seine ursprüngliche Lage zurückgelegt und mittels Arbeitsleinen provisorisch am gesichert.
Abgedecktes Privathaus (Bilder)
Bei einem Privathaus in Gasteig wurde durch den Wind Teiles des Blechdaches abgedeckt. Um 12.45 Uhr wurde die Feuerwehr Erpfendorf zur Einsatzunterstützung sowie das SRF der Feuerwehr St.Johann nachalarmiert.
Durch den Sturm wurde das Blechdach abgedeckt. Durch die Einsatzkräfte wurde das Dach provisorisch mittels Planen eingedeckt.
Noch während den Arbeiten am Landwirtschaftlichen Objekt wurden um 13.04 Uhr ein weiterer Einsatz gemeldet.
Im Baustellenbereich auf der B 176 Kössener Bundesstraße ist ein weiterer Baum auf die Fahrbahn gestürzt und blockierte die Straße. In Zusammenarbeit mit der mitalarmierten Feuerwehr Schwendt wurde der Baum entfernt und die Fahrbahn gereinigt.
Umgestürzter Baum
Während die Einsatzkräfte das Dach provisorisch eindeckten, wurde um 14.10 Uhr ein weiter umgestürzter Baum am Bärnbichl gemeldet.
Im Einsatz standen die Feuerwehr Kirchdorf mit 4 Fahrzeugen 26 Mann, die Feuerwehr Erpfendorf mit 2 Fahrzeugen und 18 Mann, die Feuerwehr St.Johann mit 2 Fahrzeugen und 9 Mann sowie die Feuerwehr Schwendt mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann.

Text: Feuerwehr Kirchdorf/Tirol
Bilder: Tomi Mair Photography