Am 05.09.2020 stieg ein 25-jähriger Mann aus Deutschland alleine auf den Olperer in den Zillertaler Alpen. Nach dem erfolgreichen Ersteigen des Gipfels kehrte der Alpinist beim Abstieg in der Olpererhütte ein und konsumierte dort mehrere alkoholische Getränke. Gegen 18:40 Uhr wurde von der Hüttenwirtin der Notruf abgesetzt, da der Alpinist gegenüber anderer Gäste aggressiv wurde und nicht mehr fähig war selbstständig von der Hütte abzusteigen. Der 25-Jährige wurde wegen seines Verhaltens von der Hütte verwiesen und er legte sich im Nahbereich auf dem markierten Steig nieder. Der Alpinist wurde schlussendlich vom Polizeihubschrauber ins Tal geflogen und dort abgesetzt. Er war stark alkoholisiert. An der Bergung waren die Bergrettung Ginzling, die Alpinpolizei und ein Polizeihubschrauber beteiligt. Der 25-Jährige wird an die Bezirksverwaltungsbehörde wegen Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht.

Text: LPD Tirol