Am 06.09.2020, gegen 09:30 Uhr, lenkte eine 66-jähriger Mann aus Deutschland seinen Personenkraftwagen auf der A 12 in Fahrtrichtung Deutschland. Er zog dabei den mit einem Motorboot beladenen Anhänger. Im Gemeindegebiet von Angath geriet der Anhänger bei einer Geschwindigkeit von etwa 80 km/h ins Schlingern. Der Lenker versuchte durch Gegenlenken das Fahrzeug zu stabilisieren, dies gelang ihm jedoch nicht, weshalb der Anhänger nach links vorne ausbrach und zur Seite stürzte. Folglich wurde der PKW nach rechts gedreht und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand, wodurch Anhänger und Fahrzeug nun beide Fahrspuren blockierten. Dem Nachfolgeverkehr gelang es rechtzeitig auszuweichen bzw. anzuhalten, weshalb der Lenker selbst und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu Schaden kamen. Der Verkehr wurde zunächst am Unfallort auf dem Pannenstreifen vorbeigelenkt. Für die Bergung musste die A 12 in diesem Bereich dann von 10.25 bis 11.00 Uhr komplett gesperrt werden. Der Rückstau reichte etwa 4 km bis Wörgl West. Gegen 11.20 Uhr konnte die Unfallstelle frei gegeben werden.

Text: LPD Tirol
Bilder: Einsatzreport Tirol