Weiden (ots) In der Nacht zum vergangenen Samstag wurde neben zahlreichen Kräften der Feuerwehr Weiden und benachbarter Wehren auch der Fachberater des Technischen Hilfswerks (THW) aus Weiden alarmiert. Der Dachstuhl der ehemaligen Lehrwerkstatt am Bahnhofsgelände in Weiden stand bereits bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in Vollbrand. Gegen 5:00 Uhr morgens wurde die Fachgruppe Räumen des THW zur Öffnung des Dachs sowie für Nachlöscharbeiten nachalarmiert. Das leerstehende Gebäude zwischen der alten Hauptpost, der Postfiliale und dem Bahnhof stand bereits bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in Flammen. Der Dachstuhl des Brandobjekts musste mit schwerem Gerät geöffnet werden. Dazu kamen zunächst der Teleskoplader mit Personenarbeitskorb sowie der Lkw-Kipper mit Ladekran und Zweischalengreifer zum Einsatz. Vom Teleskoplader aus wurde der Dachstuhl mittels Motorsägen geöffnet, damit die Feuerwehr die restlichen Brandherde besser ablöschen konnte. Außerdem wurden dann Teile des Dachs kontrolliert abgetragen und mit dem Radlader am Boden beiseitegeschafft. Vom Drehleiterkorb der Feuerwehr aus wurden durch den Baufachberater des THW die Maßnahmen koordiniert. Der anwesenden THW-Zugführer und der diensthabende THW-Fachberater hoben die hervorragende Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften der Feuerwehr hervor: „Durch die gemeinsam abgestimmten Maßnahmen im Kampf gegen die Flammen konnte das circa 25 mal 10 Meter große Gebäude bis in die Morgenstunden kontrolliert gelöscht werden.“

Das THW Weiden war mit insgesamt sechs Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort.

Text & Bilder: THW-Regionalstelle Hofl

Weiden: THW unterstützt Feuerwehr bei Großbrand am Bahnhof
Großbrand am Bahnhof – THW unterstützt Feuerwehr mit schwerem Gerät.

Weiden: THW unterstützt Feuerwehr bei Großbrand am Bahnhof
Großbrand am Bahnhof – THW unterstützt Feuerwehr mit schwerem Gerät.