Am 14.08.2020 um 13.59 Uhr lenkte ein 48-jähriger russischer Staatsangehöriger seinen Betonmischwagen auf der Bundesstraße B188 im Gemeindegebiet von Tobadill talauswärts. Zur selben Zeit lenkte ein 31-jähriger Österreicher seinen Muldenkipper taleinwärts in Richtung Westen.
Im Bereich der Kurve des „Wiesbergkraftwerkes“ kam es vorerst zu einer Steifung der beiden Führerhäuser. In weiterer Folge kollidierte der russische Betonmischerfahrer mit der Mulde des entgegenkommenden LWK`s. Durch die Wucht des Aufpralls wurden das Dach und weitere Teile der Führerkabine des Betonmischwagens abgerissen.
Der unbestimmten Grades verletzte Österreicher konnte sich selbstständig aus dem LKW befreien und wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Zams verbracht. Der russische Fahrzeuglenker wurde in seinem Mischwagen eingeklemmt und von den Einsatzkräften der Feuerwehr Landeck mittels Bergeschere geborgen. Unmittelbar nach der Bergung durch die Feuerwehr wurde der schwer verletzte Fahrzeuglenker mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Innsbruck verbracht.

Text: LPD Tirol