Am 29.08.2020, gegen 21.05 Uhr, meldete im Gemeindegebiet von Kirchberg der Sohn eines 76-jährigen Altbauers bei der Polizei, dass sein Vater seit ca. 4 Stunden abgängig sei. Er sei mit dem Mähtrac vom Familienhof gegen 17:00 Uhr weggefahren und nicht wieder zurückgekehrt. Im Zuge der Suchaktion konnte durch die Tochter das Fahrzeug noch im Bereich des Familienhofes ca. 150 m unterhalb der Straße am Ende einer steilen Wiese vorgefunden werden. Der Mähtrac verfing sich in einem Baumstamm. Die Suchmannschaft konnte den Mann leblos in der Fahrerkabine auffinden. Der Notarzt stellte den Tod des Verunglückten fest. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck ordnete eine Obduktion des Verstorbenen an. Im Einsatz standen 18 Einsatzkräfte der Bergrettung Kirchberg, 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg, 2 Notärzte, 3 Rettungskräfte und ein Kriseninterventionsteam.

Text: LPD Tirol
Bilder: ZOOM.Tirol