Kleines Unwetter – Große Wirkung In den Nachmittagsstunden des 13. August kam es im Unterland zu einem kurzen, jedoch heftigen Regenschauer der die kleinen Bäche teilweise zum Überlaufen gebracht hat. Auch in Itter wurde dadurch ein kleinerer Erdrutsch ausgelöst. Durch dies konnte das Wasser nicht mehr abrinnen, sondern sammelte sich in einer Bahnunterführung. Ein Deutscher Fahrzeuglenker blieb sogleich in der Unterführung stecken. Er wurde von einem nahegelegenen Transportbetrieb aus der Unterführung gezogen. Die Feuerwehr Itter war anschließend mit Pumparbeiten beschäftigt.

Text: BOS-News.info