In den Nachmittagsstunden des 24. Juli 2020 kam es im Stadtgebiet von Wörgl zu einem Feuerwehreinsatz. Anrainer hörten einen Brandmelder und alarmierten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr Wörgl rückte an und verschaffte sich Zutritt zur versperrten Wohnung. Dort konnte ein auf dem Herd vergessener Kochtopf samt verschmortem aufgefunden werden. Durch die rasche Erkennung des Brandmelders wurde ein größerer Sachschaden obgleich ein ausgedehnter Küchenbrand verhindert. Verletzt wurde niemand. Die FF Wörgl stand mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann, der Rettungsdienst mit 1 RTW und die Polizei mit 1 Streife und 3 Mann im Einsatz.

Text: BOS-News.info
Bilder: ZOOM.Tirol