Am Abend des 29.07.2020 kurz nach 18:30, kippte in Reutte ein Betonmisch-Lkw in einer scharfen Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache um. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.
In der scharfen Rechtskurve zwischen Raiffeisen-Lagerhaus und Bahnhof kam der LKW auf die linke Fahrbahnseite und stürzte auf die Böschung. Erste Befürchtungen, dass dort ein Radfahrer unterwegs gewesen wäre, konnten rasch ausgeschlossen werden. Der LKW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde von der Rettung Reutte ins BKH verbracht.
Die Bergung des rd. 32 Tonnen schweren LKWs zeigte sich jedoch ungleich aufwändiger, denn dafür mussten Spezialbergefahrzeuge aus Thaur aufgefordert werden. Die Bergearbeiten konnten schließlich gegen 23 Uhr abgeschlossen werden, der schwer beschädigte Betonmischer wurde nach Thaur abgeschleppt.
Im Einsatz standen neben der Rettung Reutte die Polizei und für die Unfallsicherung / Straßensperre und Bergeunterstützung die Feuerwehr Reutte mit 24 Mann und fünf Fahrzeugen.
Weitere Infos, sowie der Polizeibericht vorliegt

Text: BOS-News.info