Am 29.07.2020, gegen 16.40, Uhr lenkte ein 34-jähriger Österreicher seinen PKW auf der Brixentalstraße (B 170) von Kirchberg in Tirol in Richtung Reith bei Kitzbühel. Bei der sogenannten „Reitherkreuzung“ bog der Mann auf die L 202 (Reither Landesstraße) in Fahrtrichtung Reith bei Kitzbühel ab. Ca 250 Meter später kam der 34-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache über den rechten Fahrbahnrand hinaus, wobei sich das Fahrzeug dann überschlug und in einem Graben bei mehreren Baumstämmen hängen blieb. Der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Nach seiner Bergung wurde er durch den Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Reither Landesstraße war für mehr als eine Stunde für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Text: LPD Tirol
Bilder: ZOOM.Tirol