Am 21.07.2020, gegen 12:50 Uhr, lenkte eine 31-jährige Deutsche, die ihrer 12-jährigen Tochter neben sich mitführte, im Gemeindegebiet von Jerzens ein ausgeliehenes dreirädriges Mountaincart, nach erfolgter Unterweisung über die Benützung und jeweils mit Helmen ausgestattet, auf einer ausgewiesen Down-Hill-Strecke talwärts. Bei einem starken Bremsmanöver im mittleren Streckenbereich und dem gleichzeitigen Auslenken auf eine angrenzende Wiese überschlug sich das Mountaincart, wobei beide aus dem Sitz geschleudert wurden. Dabei erlitt die 31-Jährige schwere Verletzungen am rechten Arm und ihre Tochter leichte Verletzungen am linken Schienbein.
Nach der Erstversorgung durch nachkommende Cart-Fahrer wurden beide mit dem verständigten NAH in das Krankenhaus Zams abtransportiert.

Text: LPD-Tirol